Jaaaa, der Sothi kurbelt die Wirtschaft an – und das nicht zum ersten Mal. Doch heuer habe ich vermutlich den Vogel abgeschossen und präsentiere euch mal das Ergebnis der weihnachtlichen Ausbeute – fein kategorisiert nach Konsumgut.

PC- und Videospiele-Konsum

Ich gebe es ja zu: Hin und wieder gönne ich mir ein Computerspiel. Und dann und wann darf’s auch mal ein PS3-Game sein. Doch jetzt stapeln sich zum Weihnachtsfest nicht nur Castlevania: Lords of Shadows (~ 20 Euro) und Vanquish (~ 32 Euro) vor meiner Playstation 3, sondern auch Two Worlds 2 und (seit heute) Fallout: New Vegas (~ 24 Euro) auf meinem Schreibtisch. Besonders letzteres hat es mir angetan und so bleibt nur die Hoffnung auf die Weihnachtsfeiertage – denn vorher komme ich vermutlich zu gar nichts.

Brettspiel-Konsum

So langsam sollte man meinen, dass die Brettspielsucht nachlässt, aber der Rückfall erfolgte vor einer Woche. Da überkam mich nämlich urplötzlich die Lust darauf, mir die (große) Galaxy Trucker-Erweiterung (~ 27 Euro) und das Descent-Add On Schrecken des Blutmeers (~ 40 Euro) zu besorgen – Galaxy Trucker hauptsächlich wegen der 5-Spieler-Funktionalität und die Descent-Expansion weil ich… nun ja… alle Descent-Erweiterungen habe. Und weil ich mal wieder Lust darauf habe, ein ganz neues Brettspiel auszuprobieren, befindet sich Space Alert (~ 30 Euro) bereits auf dem Weg in fränkische Gefilde.

Blu-ray- und DVD-Konsum

In Sachen Film- und Serienkonsum geht’s gemäßigt zu. Lediglich Lost 6 (~ 55 Euro) im Blu-ray-Format lag heute im Briefkasten. Die erste Folge wurde auch bereits eingeschmissen, aber im Moment will der Funke noch nicht so recht überspringen. Sollte mir vielleicht doch mal die 8-Minuten-Schnellfassung anschauen ;)

Masters of the Universe Classics-Konsum

Diese verdammten Figuren! Erst plündern sie mein Portemonnaie und belagern dann auch noch mein Wohnzimmer. Und das gilt insbesondere für die letzten Einkäufe, denn da kam auch aufgrund der CyberMondays einiges zusammen: He-Man (~ 20 Euro), Skeletor (~ 20 Euro), Battle-Cat (~ 30 Euro), King Grayskull (~ 20 Euro) und Grizzlor (~ 20 Euro). Und am 15. Dezember wartet noch Buzz-Off (~ 20 Euro) darauf, über den Atlantik geschippert zu werden

Hardware-Konsum

Von meinem ursprünglichen Plan, mir einen neuen Laptop zu kaufen oder meinen PC mit neuer Hardware aufzurüsten, bin ich erst einmal abgekommen (warum wohl?). Zum gerechten Ausgleich erfüllte ich mir aber mit dem Kauf der Logitech Harmony One (~ 111 Euro) einen lang gehegten Wunsch. Das Gerät ist eine richtig geile Multifunktionsfernbedienung mit Touch Screen und Macrofunktionen und erste Tests lassen vermuten, dass ich mich demnext einer ganzen Armada von Fernbedienungen entledigen werde.

Und weil ich noch etwas Geld übrig hatte, gab’s jetzt noch eine JVC GZ-HM 335 HD-Videokamera (~ 333 Euro) oben drauf – die bekommen allerdings meine Eltern zu Weihnachten.

Huch, schon durch? Hätte schwören können, dass da noch mehr war.

4 responses to "Sothi kurbelt die Wirtschaft an (2010)"

  1. Vor Vanquish stand ich heute auch sehr lange. Es ist sehr schnell und ein bombastisches Effektfeuerwerk aber dann war da wieder diese innere Stimme die mir sagte:

    "Shooter auf Konsolen sind doof."

    und ich habe es mir nicht getraut das Spiel zu kaufen :-/

  2. Also ich habe Vanquish bislang nur 20 Minuten gespielt, aber es ist auf alle Fälle gewöhnungsbedürftig. Nach jetzigem Stand der Dinge würde ich sagen: Hast du gut gemacht... aber nach Weihnachten weiß ich mehr.

  3. Wäre schön wenn du kurz bescheid gibst sobald du dich rein gefuchst hast!

  4. Mal gucken, vielleicht wirds ja sogar ein richtiges Review.