Mass Effect 2

Osterzeit, Urlaubszeit und damit vor allem eine Zeit – nämlich VIEL-Zeit für gute Rollenspiele. Und da kommt das heutige Angebot aus dem Amazon-Osternest doch gerade recht: Gerade mal 29,99 EUR verlangt der Internethändler für das noch sehr jungfräuliche Mass Effect 2, einem Bioware-Rollenspiel, das Anfang des Jahres für offene Münder bei Spielern und Redaktionen sorgte. Wer nur eine XBox 360 im Wohnzimmer stehen hat, kommt für läppische 10 Euro mehr sogar an die Konsolenversion.

Mass Effect 2 (PC) - 29,99 EUR

Mass Effect 2 (XBox 360) - 39,99 EUR

Retrogaming Soundtrack Quiz

Sel hat ins Blaue geraten und damit direkt ins Schwarze getroffen: Amberstar, der erste Teil der (eigentlich geplanten) Bernstein-Trilogie, war natürlich das gesuchte Spiel.

Der Soundtrack wurde von Thalion-Altmeister Jochen Hippel (neben Chris Hülsbeck einer meiner Jugendhelden) beigesteuert, der sich, wenn man bei manchen Stücken genauer hinhört, gehörig von Enya inspirieren ließ. Aber auch jenseits der musikalischen Untermalung gehörte Amberstar zu den Top-Rollenspielen anfang der 90er -- übrigens ein guter Beweis dafür, dass die deutsche Spieleindustrie zu Homecomputerzeiten um einiges Bedeutender war als heutzutage.

Amberstar

Auflösung zu Quiz 12: Amberstar

Die neuen Platzierungen:

Retrogaming Soundtrack Quiz
- Top 5 -
1. Fabu (3 Punkte)
1. Druzil (3 Punkt)
3. DonFalcone (2 Punkte)
3. Sel (2 Punkte)
5. Halikan (1 Punkt)

Die meisten Tunes, die uns Retroianern in den Ohren bleiben, sind meist Melodien aus dem Vor- oder Abspann eines Spiels; selten schafft es ein Song, der lediglich als Leveluntermalung dient, sich in die Köpfe der Fans einzubrennen.

Der folgende Soundtrack ist meiner Ansicht nach eine große Ausnahme: Hierbei handelt es sich um die Melodie des ersten Levels eines Amiga-Spiels, welcher sich seit dem ersten Anspielen von vor weit über 15 Jahren als sehr resistenter Ohrwurm entpuppt hat und mir weit besser gefällt als der Titeltrack.

Es darf an dieser Stelle vielleicht noch erwähnt werden, dass sich das Szenario, für das sich die Entwickler entschieden, in diesem Subgenre als absolutes Novum präsentierte und daher recht ungewöhnlich war -- was der hervorragenden Qualität dieses Spiels allerdings keinen Abbruch tat. Im Gegenteil sogar: Ich würde behaupten, dass es hierbei um das vielleicht beste Amiga-Spiel seines Genres handelt und damit eine Art Zenit markiert.


Retrogaming Soundtrack Quiz: Teil 13

Gott sei Dank trägt dieser Blog den Untertitel “… und alles was, Sothi sonst noch so interessiert”, sonst könnte ich euch gar nicht das folgende Thema präsentieren, welches mal so gar nichts mit Computerspielen und Co. zu tun.

Heute nämlich möchte ich euer Augenmerk auf einen der exzentrischsten Schauspieler unserer Zeit lenken, auf einen, der zufälligerweise auch noch deutscher Abstammung war: Auf den inzwischen verstorbenen Klaus Kinski.

Kinski war für zwei Dinge bekannt: Für sein Talent, sich selbst in die skurrilsten Rollen so einleben zu können, dass man ihm etwa die Verkörperung des Don Lope de Aguirre (“Aguirre, der Zorn Gottes”) ohne mit der Wimper zu zucken komplett abnahm und für seine exorbitanten Wutausbrüche, die besonders auf Filmsets für erhebliche Spannungen sorgten. Dies hier sind zwei sehr populäre Beispiele für Kinskis unbeherrschte Raserei, die laut Regisseur Werner Herzog, der lange Jahre mit Kinski zusammenarbeitete, nur sehr schwer zu bändigen war.

Beide Szenen stammen übrigens aus der Kinski-Dokumentation Mein liebster Feind, die sich übrigens auch in meiner Sammlung befindet und deren Kauf ich nie bereut habe – gibt sie doch jede Menge Einblicke in den Gemütszustand und die Schaffensperiode des Klaus Kinski und zeigt einfach auch mal Dinge, die man am ehesten als “Aus dem Nähkästchen plaudern” bezeichnen würde.

Es tut sich was auf dem Schnäppchenmarkt: Nachdem in den letzten Wochen ein eher laues Lüftchen in Sachen günstiger Preisgestaltung wehte, kommt mit dem neuesten Saturn-Prospekt ein wenig Bewegung in die Sache. Und wenn wir eins wissen, dann das: Wenn Saturn oder Media Markt ihre Preise senken, unterbietet Amazon meist am nächsten Tag.

Hier das wichtigste vom Tage (bei einigen Angeboten habe ich bereits selbst zugeschlagen).

Resident Evil 5 (PS3): 19 Euro

Gibt’s derzeit bei Saturn in der Platinum Edition für 19 Euro. Das nächstbessere Angebot kommt von Amazon und würde mit 34 Euro zu Buche schlagen. So gesehen ein richtig schönes Schnäppchen (drum hab ich’s mir auch eben zu dem Preis geholt *g*).

Super Street Fighter IV (PS3): 28 Euro

Die erweiterte Version des berühmten vierten Teils der Street Fighter-Serie soll ja Ende April bei uns aufgeschlagen und rund 40 Euro kosten. Wer es deutlich günstiger möchte (so um die 28 Euro inklusive Versand), kann sich das Spiel bei ShopTo vorbestellen. Zum Shop selbst kann ich leider keinerlei Auskunft geben und weiß auch nicht, in welcher Sprache das Game ausgeliefert wird (ist bei PS3-Titeln dank BR aber meist mehrsprachig).

Metro 2033 (PC): 19 Euro

Wer mit den Schlauchlevels eines Modern Warfare 2 nichts anfangen kann, die seichte Singleplayer-Kampagne eines Bad Company 2 links liegen gelassen hat und Bioschock 2 nur als müden Abklatsch des ersten Teils betrachtet, wird vielleicht mit dem russischen Egoshooter Metro 2033 glücklich, dessen Handlungsrahmen hauptsächlich um ein Endzeitszenario in der russischen Kanalisation gesponnen wurde.

Da das Spiel durch die Bank weg sehr gute Kritiken bekam und Amazon mit einem moderaten Preis und einem Gutscheincode (MTRO2033) dafür Sorge trägt, dass man diesen nagelneuen Titel für 19 Euro erhält (5 Euro Versand wegen “ab 18” kommen allerdings hinzu), habe ich mich gerade eben zu einer Bestellung hinreißen lassen – warum auch nicht, Napoleon ist schließlich durchgespielt ;)

Final Fantasy 13 / XIII (PS3): 49 Euro

Nun das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht für alle Anhänger des gepflegten Rollenspiels – insbesondere für jene, die eine Schwarze Perle (aka PS3) neben Ihrem Flachfernseher stehen haben. Denn eben jene Konsoleros dürfen sich nicht nur darüber glücklich zeigen, dass die PS3 bei Final Fantasy 13 die weitaus bessere technische Umsetzung erhalten hat, sondern werden zusätzlich noch mit einem geradezu epischen Einführungspreis von 48,99 Euro belohnt.

Da ich selbst Rollenspieler bin und bekanntermaßen die schwarze Wunderkonsole besitze, bin ich mit mir derzeit am Hadern. Nicht wegen des Spiels, sondern aufgrund all der anderen Einkäufe, die ich getätigt habe. Während ich diese Zeilen schreibe, überlege ich noch sehr angestrengt, ob ich meine Geldbörse ein weiteres Mal öffnen soll. Fest steht aber so oder so: Wer mit Final Fantasy etwas anfangen kann, bekommt nun den wahrscheinlich opulentesten Teil aller Zeiten zum Schnäppchenpreis.

Rom Staffel 1 und 2 für je 15 Euro

Kein Spieleschnäppchen, aber etwas für euren DVD-Player: Wer historische Verfilmungen mit einem Touch Intrige, Erotik und einer gehörigen Portion Spannung mag, darf sich Rom eigentlich nicht entgehen lassen. Beide Staffeln unterhalten recht lange und sind mit einem Preis von je 15 Euro je Staffel wirklich unschlagbar was das Preis/Leistungsverhältnis angeht. Besonders Staffel 2 gab es zu diesem Preis meines Wissens noch in keiner deutschen Warenkette. Ach so, und wo gibt’s das Ganze? Bei Saturn. Ihr solltet euch allerdings beeilen, da beim Saturn Nürnberg bereits die Staffel 2 komplett ausverkauft war – scheinen also gut weg zu gehen.

Retrogaming Soundtrack Quiz


Huch, ist das wirklich schon wieder ein halbes Jahr her, seitdem das letzte Retrogaming Soundtrack Quiz an den IP-Knoten, die die Welt bedeuten, für Furore sorgte? Und lebt der gute Druzil überhaupt noch, um mitzubekommen, welche Ehrerbietung ihm nun zuteil wird – zumal er mit der richtigen Nennung von Lost Patrol (das gesuchte Spiel aus Quiz 11) wieder auf Platz 1 aufrücken darf? 

Im Übrigen kenne ich niemanden, der Lost Patrol je erfolgreich bis zum Ende durchgespielt hätte, doch unbestätigten Gerüchten zufolge wurde die Gruppe eines beinharten Fan des Spiels nach seinem 356zigsten Versuch kurz vor dem Erreichen des Dschungel-Ausgangs von einem Predator angegriffen und ausgelöscht; der Fan warf sich kurz darauf mit seinem Amiga unterm Arm freiwillig in ein Minenfeld und ward seit diesem Tage nicht mehr gesehen.



Lost Patrol: Denn sie wissen nicht, was sie tun. Egal, Hauptsache geile Videosequenzen.

Und nun die neuen Platzierungen:

Retrogaming Soundtrack Quiz
- Top 5 -
1. Fabu (3 Punkte)
1. Druzil (3 Punkt)
3. DonFalcone (2 Punkt)
4. Sel (1 Punkt)
5. Halikan (1 Punkt)

Dem nächsten Spielesoundtrack tue ich großes Unrecht, wenn ich es nur auf den Titeltune reduziere, aber irgendwo muss ich nun mal ansetzen – so leid es mir tut.

Aber es ist wahr: Von den rund 20 Tracks, die in das Spiel eingebracht wurden, sind mindestens 2/3 so gut, dass ich das Game nur aus einem Grund spielen würde: Um der Musik zu lauschen. Hinzu kommt allerdings, dass dieser Klassiker auch spielerisch dermaßen viel Laune bereitete, dass man hier nur von einem genialen Gesamtpaket reden kann – was natürlich auch ein Grund dafür war, dass es der Titel auf einen offiziellen und einen inoffiziellen Nachfolger gebracht hat.
Als kleiner Hinweis noch: Das Spiel kam zuerst für Atari ST, wurde später auf Amiga und für den PC umgesetzt.


Retrogaming Soundtrack Quiz: Teil 12

Super Mario ist unser aller Held vom Erdbeerfeld – wenn auch nicht ganz so selbstlos, wie bisher angenommen. Andrerseits hätte ich auch nie gedacht, dass die Peach dermaßen zickig sein könnte ;)

(gefunden bei Retropoly)

WoW

Aber das, was mich persönlich am meisten verblüfft ist die Tatsache, dass Lineage 1 (im Ultima Online-Look!) noch immer mehr Marktanteile hält als sein knapp sieben Jahre alter 3D-Nachfolger.

Bereits im vergangenen Juli veröffentlichte ich an dieser Stelle einen sehr imposanten, aber noch recht inoffiziellen Teaser zu TRON: Legacy, dem sehnsüchtig erwarteten Nachfolger des popkulturellen Wegbereiters aller computeranimierter Leinwandproduktionen.

Seit wenigen Tagen darf sich die Fangemeinde über einen weiteren, offizielleren und vor allem mit neuem Filmmaterial bestückten Trailer freuen. Und was mich erfreut, das gebe ich natürlich postwendend an meine Leser weiter. Deshalb enjoy:

Wie einer der Kommentatoren so treffend bemerkte: Fucking Awesome! Dem schließe ich mich komplett und vorbehaltlos an.

Im Moment befindet sich Modern Warfare 2 auf dem absoluten Sinkflug – natürlich nur in der preislichen Gestaltung, versteht sich.

Hatte ich erst kürzlich über das phänomenale Angebot von gerade mal 25 Euro berichtet, so darf ich euch bereits heute verkünden, dass Amazon den Egoshooter um weitere 5 Euro gesenkt hat.

Für 19,99 Euro (+ 5 Euro Versand) darf man sich ab jetzt in eine der besten Multiplayererfahrungen aller Zeiten stürzen – und die Spielwiese (selbst ein großer Fan des Spiels) wünscht viel Spaß dabei :)

Die XBox 360-Variante gibt es übrigens immer noch für sehr günstige 29,99 Euro zu erstehen.

Call of Duty: Modern Warfare 2 (PC) – 19,99 EUR

Call of Duty: Modern Warfare 2 (XBox 360) - 29,99 EUR

Und da wir gerade bei günstigen Spielen sind, möchte ich als PS3-Besitzer auf ein Beat ‘em up-Schnäppchen hinweisen, das mir besonders am Herzen liegt: Virtua Fighter 5, meiner bescheidenen Meinung nach noch immer eines der besten Prügelspiele auf Sonys Schwarzer Perle, ist derzeit für knapp 13 Euro erhältlich – günstiger kommt man an ein gutes PS3-Spiel nicht heran.

Virtua Fighter 5 (PS3) - 13,81 EUR

Starcraft 2

Blizzards StarCraft II, das vielleicht meist ersehnteste Strategiespiel aller Zeiten, ging vor einigen Wochen in die Closed Beta. Erwartungsgemäß wurden nur wenigen, gott-geküsste Menschen die Gnade zuteil, an diesem freudigen Ereignis teil zu haben. Wer nicht dazu gehörte, konnte nur mitleidserregend und in ehrfürchtiger Position verharrend den Kopf gen Himmel recken und auf ein mittelgroßes Wunder hoffen. 

Dass es Wunder immer mal wieder gibt, wissen wir nicht erst seit Katja Ebstein und doch gilt es als glücklichste Fügung des Schicksals, dass eine findige Modding-Community dafür gesorgt hat, dass sich alle StarCraft 2-losen Gesellen nun doch in den ewigen Kampf zwischen Terranern, Protoss und Zerg stürzen dürfen.

Eine KI-Mod sorgt nämlich dafür, dass die eigentlich auf Multiplayerspiele ausgelegte Betaversion im Singleplayermodus spielbar wird – und das mit einer beliebigen Anzahl an von der Starcraft-Community gebastelten Maps, die demnach zu freien Verfügung im World Wide Web bereit stehen.

Ferner darf man es als großes Zugeständnis seitens Fortuna ansehen, dass der 1,6 GB große Beta-Client nicht etwa auf versteckt-verwinkelten Blizzard-Servern ein behütetes Dasein fristet, sondern problemlos und ganz legal von bekannten Downloadplattformen wie Fileplanet bezogen werden können. Eine gute Anlaufstelle ist etwa Bigdownload.com, die den Client hier zum Download bereit stellen. Für die eigentliche Mod und die dazugehörigen Maps möchte ich hier (aus verständlichen Gründen) keinen Link liefern, aber wer Google kennt, wird relativ schnell fündig.